Betreuung

Betreuung
Was kann man unter Betreuung alles verstehen? Das Wort alleine beschreibt einen Vorgang wo man jemanden immer zur Seite steht, bereit zu helfen. Die bekannteste Art der Betreuung ist die Seniorenbetreuung, aber das ist nicht das einzige was ein Betreuer machen kann. In diesem Artikel erfahren sie mehr über die allgemeine Private Betreuung und für was alles ein Seniorenbetreuer verantwortlich ist.

Private Betreuung oder Betreuung zu Hause
Unter dem Begriff Private Betreuung ist vieles zu verstehen. Als erstes kann man die Betreuung auf eine 24-Stunden-Betreuung und eine Stundenweise Betreuung aufteilen. Bei der Betreuung Rund um die Uhr hat man die Möglichkeit, dass der Begleiter ins Haus einzieht. Der hat dann verschiedene Aufgaben, von Hausarbeit, Einkaufen, Kochen bis zu Begleitung bei Ausflügen und Pflegehilfe. Private Betreuung rund um die Uhr führt zu einer festen Verbindung zwischen dem Betreuer und Kunden/Patient, bei welcher sich das Vertrauen jeden Tag fester aufbaut. Bei der Stundenweisen Betreuung kommt der Begleiter jeden Tag um die besprochene Zeit. Er oder sie ist für die besprochenen Aufgaben verantwortlich. Bei dieser Betreuung kann man mehrere Leute einstellen, damit man auch den ganzen Tag jemanden zur Verfügung hat. Bei einer Betreuung zu Hause kann sich die Begleitperson um einen Kind, Haustiere, ältere Person oder einfach um den Haushalt kümmern. Das wichtigste ist das der Kunde oder Patient eine persönliche Begleitung hat, die nur auf ihm aufmerksam ist. Das kann auch ein Nach- und Vorteil bei zum Beispiel Betreuung der Kinder sein. So wie eine individuelle Betreuung zu Hause den Kind helfen kann, kann es auch seinem Sozialverhalten schaden. Bevor man die Entscheidung trifft eine Betreuung einzustellen, soll man über die Kosten, Schichten, Aufgaben und Erwartungen mit dem Betreuer sprechen und alles klären.

Seniorenbetreuung
Auch bei der Seniorenbetreuung handelt es sich um eine Private Betreuung, die kann Rund um die Uhr oder Stundenweise sein. Ein Seniorenbetreuer kann einfache Aufgaben wie Einkaufen, Putzen und Kochen haben. Manche wollen nur jemanden der ihn besuchen kommt, sich mit ihnen unterhaltet und die Langeweile beendet. Die Person ermutigt den Kunden auch spazieren zu gehen, sich zu bewegen und die Lust im Leben zu finden. Seniorenbetreuer sind auch Begleiter bei Ausflügen und Reisen, aber immer noch nur für die eine Person für welche sie eingestellt sind. Außerdem können Betreuer ausgebildet sein, Pflegehilfe anzubieten. Unter dem sind Betreuung bei körperlichen Einschränkungen, Unterstützung bei der Grundpflege, Nachtwache und Betreuung bei Demenz gemeint. Die Seniorenbetreuer bieten eine Betreuung zu Hause die spezifisch, wegen der Ausbildung des Betreuers, besprochen sein muss.